Silberbergwerk-Suggental

Bergbauforschung im Suggental - Expertise seit ca. 30 Jahren

Die Hauptzielsetzung der Bergauforschung im Suggental ist es, die alten Stollen und Schächte freizulegen und zu dokumentieren. Auf Grund des begrenzten Platzes untertage, wird dabei vor allem auf händisches Arbeiten wertgelegt. Der Versatz wird daher mit Schaufeln, Hacken und Kübeln (nach dem Vorbild und den Befunden der aktiven Betriebszeit) und mit einem Hunt auf Spurlatten zu Tage gefördert.

Der Grubenbau im Suggental weist, auf Grund der geologischen Lage innerhalb einer mineralisierten Störungszone, zahlreiche Verbüche auf. Die folgende Graphik beschreibt eine Möglichkeit, wie ein solcher Verbuch entstehen kann:

Verbruchsentstehung im Altbergbau
Verbruchsentstehung im Altbergbau

Um die Sicherheit der Forschungsgruppe und der Besucher zu gewährleisten, wird zum Abstützen der Stollen die sogenannte Getriebezimmerung eingesetzt. Dabei werden zunächst alte Autobahnleitplanken nahe der Firste mit einem Hammer in die Massen vorgetrieben. Danach wird ein Türstock aus stählernen Doppel-T-Trägern gesetzt. Erst dann kann die Masse abgezogen werden. Auf diese Art und Weise arbeitet man sich Schritt für Schritt vorwärts. Je nach Zustand des Gebirges kann es auch notwendig sein, Leitplanken entlang der Stöße voran zu treiben, um zu verhindern, dass Massen von der Seite herein drücken. Der genaue Ablauf ist in folgender Graphik erläutert:

Getriebezimmerung im Altbergbau
Getriebezimmerung im Altbergbau

Der Endzustand des Ausbaus durch Getriebezimmerung hängt zudem von der vorgefunden Situation und Stabilität des umgebenden Gebirges ab. Durchfährt man einen Bereich, der an allen Seiten von losem/instabilem Material umgeben ist, so ist es nötig, ein Firstgetriebe zusammen mit beiden Seitengetrieben aufzufahren und den Bereich durch einen kompletten Türstock zu sichern. Je nahc Zustand der Sohle müssen auch dort Planken eingezogen werden. Je mehr stabile Seiten vorhanden sind, desto geringer wird der Ausbau. Die folgende Graphik zeigt verschiedene Ausbauvarianten in diversen Situationen:

Ausbauvarianten der Getriebezimmerung im Altbergbau
Ausbauvarianten der Getriebezimmerung im Altbergbau

  • Nach oben